Dorf mit Vorbildcharakter

Noch um 1990 war der Eichhof im nordrhein-westfälischen Much ein bäuerlicher Betrieb mit rund 11 Hektar Nutzfläche. Heute ist der Eichhof ein eingetragenes Dorf, eine Lebensgemeinschaft mit zwölf Wohnhäusern und Werkstätten, landwirtschaftlichen Gebäuden und einem Haus der Begegnung. Hier leben und wohnen derzeit 140 erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung, die von 165 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung nach der Philosophie Rudolf Steiners betreut werden. Ob in der Bäckerei, bei der Feldarbeit, im Café oder in anderen Arbeitsbereichen – im Mittelpunkt dieser Lebensgemeinschaft steht nicht die Behinderung der Bewohner, sondern ihre Fähigkeiten und Kompetenzen. In der Kerzenwerkstatt zum Beispiel fertigen sie Bienenwachskerzen in reiner Handarbeit, in der Backstube werden neben Brötchen und süßen Teilchen 13 Sorten Brot produziert und im eigenen Dorfladen, auf Wochenmärkten und in Naturkostläden verkauft. Sogar ein eigenes Orchester hat die Lebensgemeinschaft – mit 21 Mitwirkenden an Flöte, Trompete, Klavier, Violoncello, Pauken und zahlreichen Schlaginstrumenten. Wer das Eichhof-Orchester live erleben will, kommt am 24. Juni um 12 Uhr zum alljährlichen Sommerfest.

Seit 14 Jahren hat die Aktion Mensch die Lebensgemeinschaft in verschiedenen Projekten immer wieder gefördert und unter anderem auch den Neubau zweier Wohnhäuser mit jeweils zehn Plätzen mit rund 180.000 Euro bezuschusst.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.eichhof.org/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?