Einsatz auf vier Rädern

Die Heilpädagogische Einrichtungen Kreuznacher Diakonie sorgt mit einem rollstuhlgerechtem Fahrzeug für die mobile Teilhabe im Alltag. Dies schätzen besonders die Bewohner zweier benachbarter WGs im rheinland-pfälzischen Rhaunen, die bisher über kein eigenes Transportmittel verfügten.

Rein ins Auto und ab ins Grüne. Mal schnell eine Besorgung machen. Oder Freunde und Verwandte besuchen fahren. Für viele ist Mobilität im Alltag ganz selbstverständlich. Nicht so für Menschen mit Behinderung, die auf Assistenz und Unterstützung von außen angewiesen sind. Die Aktion Mensch fördert deshalb seit vielen Jahren Sozialdienste und Verbände, die diesem Personenkreis mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben ermöglichen. Auch die Heilpädagogischen Einrichtungen Kreuznacher Diakonie gehören dazu. Für sie hat die Soziallotterie einen rollstuhlgerechten Hochraum-Kombi mitfinanziert, der 24 Menschen mit geistiger und Mehrfachbehinderung zu Gute kommt. Sie alle sind Bewohner zweier benachbarter WGs im rheinland-pfälzischen Rhaunen, die bisher über kein eigenes Transportmittel verfügten. Mit dem neuen Fahrzeug wird die Anbindung an das soziale Leben viel einfacher: Es wird für notwendige Fahrten zu Ärzten, therapeutischen Maßnahmen und Einkäufen genutzt – und für die Teilnahme an verschiedenen Freizeitaktivitäten.
Die Aktion Mensch fördert den Kauf eines VW Hoch-Raum-Kombis mit rund 42.200 Euro. Es ist eines von insgesamt 241 Fahrzeugen, das die Soziallotterie allein im Jahr 2012 mit 6,8 Millionen Euro bezuschusste.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.kreuznacherdiakonie.de/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?