Inklusives Klostercafé

Ein schöner Ausblick, ein ruhiges Ambiente und eine Bistrokarte mit ausgewählten Speisen erwartet die Gäste auf dem Frauenberg in Fulda. Im Spätsommer 2017 eröffnet hier das Klostercafé Frauenberg, in dem Mitarbeiter mit und ohne Behinderung ihre Gäste bewirten.

Seit Jahrhunderten ist das Kloster Frauenberg ein Ort der Spiritualität und zugleich Wahrzeichen der Stadt Fulda. Jetzt richtet das "antonius netzwerk mensch" in Kooperation mit den Franziskanern dort ein Café für Ausflügler und Gäste der Bildungs- und Tagungsstätte auf dem Frauenberg ein. Sieben der Mitarbeiter, die ab September 2017 dort die Gäste mit Kuchen und kleinen regionalen Speisen versorgen werden, haben eine Behinderung. Sie arbeiten sowohl in der Küche als auch im Bereich Reinigung und Service. Das Klostercafé ist ein Integrationsbetrieb, der sozialversicherungspflichtige Jobs für Menschen mit und ohne Handicap bietet. Weitere inklusive Ausbildungs- und Arbeitsplätze entstehen in Kooperation mit Stadt und Landkreis Fulda auch an der Pforte, im Tagungshaus und im Klostergarten. Damit  kommen das "antonius netzwerk mensch" und die Franziskaner ihrem Ziel ein Stück näher, in Stadt und Land rund um Fulda für mehr Inklusion zu sorgen.

Die Aktion Mensch unterstützt das Inklusionsunternehmen Klostercafé Frauenberg der St. Antonius gGmbH mit 250.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr Informationen zum Integrationsunternehmen Kloster Frauenberg

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen