Padua Schule: Gemeinsam Klasse

"Gemeinsam sind wir Klasse": Das ist das Motto der Antonius von Padua Schule in Fulda. Im inklusiven Grundschulzweig lernen Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam - ein großer Gewinn für beide Seiten.

Ursprünglich war die Antonius von Padua Schule eine reine Förderschule mit dem Schwerpunkt "Geistige Entwicklung". Doch der Betreiber, das "antonius Netzwerk Mensch" in Fulda, setzte auf mehr Inklusion. Das Netzwerk baute die Schule 2015 aus, so dass sie heute auch nicht behinderten Schülern Platz bieten kann. Die Jungen und Mädchen lernen im Schulalltag ganz selbstverständlich von- und miteinander. Das pädagogische Team sorgt dafür, dass sich jedes Kind individuell entwickelt und lernt: Mit oder ohne Behinderung – jeder erhält die Förderung, die er oder sie  persönlich braucht. In der Schule gibt es viele Therapie- und Fördermaterialien, die in kleinen Lerngruppen eingesetzt werden können. Das Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler zu begleiten auf ihrem Weg zu größtmöglicher Selbstständigkeit. Nach der Grundschule wechseln die nicht behinderten Kinder auf weiterführende Schulen in der Region. Die Schüler mit Behinderung können die Antonius von Padua Schule nach der Grundschulzeit noch bis zur zehnten Klasse besuchen.

Die Aktion Mensch unterstützt den Umbau der Antonius von Padua Schule in Fulda 94.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr Informationen zur inklusiven Antonius von Padua Grundschule

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen