Hand in Hand

Das Integrationsunternehmen Herbalind in Rhede bietet vier Männern und Frauen mit Behinderung eine Beschäftigung am Ersten Arbeitsmarkt. Im Team arbeiten sie mit den Mitarbeitern ohne Behinderung und erfahren so Verantwortungsgefühl und Selbstbestimmung. Arbeitsplätze wie diese sind in ländlichen Regionen wie dem Kreis Borken so rar, dass das Integrationsunternehmen inzwischen eine Warteliste führt.

Sie reinigen und schälen Kirschkerne, sortieren Dinkel oder befüllen Duftkissen mit Lavendel: Die Arbeit der vier neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Integrationsunternehmen Herbalind hat viel mit Naturstoffen und noch mehr mit gesellschaftlicher Teilhabe zu tun. Denn die vier Männer und Frauen haben alle eine Behinderung und deshalb am allgemeinen Arbeitsmarkt kaum eine Chance, eine Beschäftigung zu finden. Hier, in der neuen Produktionshalle der Herbalind GmbH im Gewerbegebiet von Rhede ist das anders: In Teamarbeit mit den Mitarbeitern ohne Behinderung erfahren sie Verantwortungsgefühl und Selbstbestimmung – dazu tragen auch die individuell angepassten Aufgaben mit bei. Arbeitsplätze wie diese sind in ländlichen Regionen wie dem Kreis Borken so rar, dass das Integrationsunternehmen inzwischen eine Warteliste führt.

Die Aktion Mensch unterstützt den Integrationsbetrieb mit 115.264 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.herbalind.de/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?