Esstisch des Stadtteils

Gesunde Zutaten, kreative Rezepte und viel inklusiver Teamgeist: Das ist das Erfolgsgeheimnis des Bistros "Marie Weser", eine Einrichtung des Martinsclubs Bremen. Unter Anleitung der Spitzenköchin Luka Lübke sorgt das Team von behinderten und nicht behinderten Mitarbeitern dort für eine frische regionale und saisonale Küche – und für gelebte Inklusion im Stadtteil.

Das "Marie Weser" in Bremen nennt sich selbst auch "Esstisch des Stadtteils". Zu recht, denn das Bistro im Quartierszentrum Huckelriede versorgt nicht nur die Bewohner und Besucher des Viertels, sondern auch die Mitarbeiter und Kinder der angrenzenden Kita mit hochwertigem Mittagsessen, nachhaltigen Snacks und selbstgemachten Kuchen. Alles wird selbst- und handgemacht und ist "so gesund wie der Weserdeich grün ist", versichert das inklusive Team. Themenabende mit besonderen Menüs, Kochevents und Kultur runden das Programm ab. Mit der Gründung des Integrationsbetriebs konnte der Martinsclub Bremen neun Arbeitsplätze schaffen, vier davon für Menschen mit Behinderung. Zum einen geht es um feste Jobs für Menschen, denen es ansonsten schwer fällt, auf dem ersten Arbeitsmarkt Fuß zu fassen. Zum anderen geht es auch um mehr soziales Miteinander: Die Martinsclub-Küche versteht sich als Anlaufstelle für alle Menschen des Stadtteils.

Die Aktion Mensch unterstützt den Aufbau des Integrativen Küchenbetriebs "Marie Weser" des Martinsclubs Bremen mit 250.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr Informationen zum Kulturzentrum Quartier

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen