Anspruchsvolle Blindensportart

Mit Sehbehinderung Tennis spielen: Wie gut das funktionieren kann, erleben sportbegeisterte Berliner seit Kurzem beim Tennisklub Blau-Gold Steglitz. Mit einem inklusiven Sportlehrerteam trainieren hier rund 20 blinde und stark sehbehinderte Spieler regelmäßig miteinander.  

Rasselnde Spezial-Bälle, eine gute Akustik in der Halle und ein motiviertes und qualifiziertes Team: Das sind die perfekten Voraussetzungen, um erfolgreich Blindentennis zu spielen. Beim Tennisklub Blau-Gold Steglitz machen Menschen jeden Alters und mit und ohne Vorerfahrung mit. Um die anspruchsvolle Blindensportart zu erlernen, stehen ihnen ein erfahrener sehender Fachsportlehrer und ein sehbehinderter Student zur Seite. Sie leiten die Trainings gemeinsam. Das Angebot kommt gut an, denn neben der körperlichen Fitness hat Blindentennis noch mehr positive Auswirkungen: Es verbessert die Raumorientierung, stärkt das Selbstbewusstsein und führt zu mehr inklusiven Kontakten zwischen Menschen mit und ohne Behinderung: Auf dem Tennisplatz und auch am Spielfeldrand.

Die Aktion Mensch unterstützt die Trainings für blinde und sehbehinderte Menschen des Tennisklubs Blau-Gold Steglitz mit 5.000 Euro.

Zum Projekt:

Mehr über das Sportangebot des Tennisclubs erfahren

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Das könnte dich auch interessieren:

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen