Grün, nachhaltig, inklusiv

Berliner Integrationsbetrieb bringt mit ökologisches Konzept Menschen mit Behinderung in Arbeit.

Wohin mit altem Elektroschrott? Die AfB social & green IT bietet in Berlin eine Lösung an, die die Umwelt schont und gleichzeitig auf Inklusion einzahlt: Das Integrationsunternehmen sammelt alte IT-Geräte von großen Unternehmen, Konzernen und öffentlichen Einrichtungen und möbelt sie wieder auf. An diesem Recyling-Prozess beteiligt sind acht Mitarbeiter mit und ohne Behinderung, die gemeinsam für diese ökologische Wiederaufbereitung sorgen. Wie gut das funktioniert, hat Aktion Mensch-Botschafter Rudi Cerne vor Ort hautnah miterlebt: Ob Notebook, PC, Monitor oder Drucker – alle Geräte werden vom eigenen Fuhrpark abgeholt und danach inventarisiert, getestet und repariert, um sie anschließend im Laden oder im Online-Shop preiswert anzubieten. Diese Idee zahlt sich nicht nur für die Umwelt aus. Auch die Mitarbeiter kommen bei AfB auf Ihre Kosten: Sie arbeiten zu Bedingungen des 1. Arbeitsmarktes und können vom selbstverdienten Geld leben. Die AfB Berlin ist Teil eines sozialen und ökologischen Konzerns mit dem erklärten Ziel, in den nächsten Jahren 500 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung zu schaffen.
Die Aktion Mensch unterstützt das Integrationsunternehmen mit rund 184.000 Euro.

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Zum Projekt:

http://www.malzfabrik.de/

In Vorfreude Gutes tun

Dein perfektes
Weihnachtsgeschenk

Ein Jahreslos der
Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen

Noch kein
Geschenk?