Inklusion im Schulalltag

In der Weihnachtsbäckerei mit Schülern der Ernst-Barlach-Schulen in München erlebte es Aktion Mensch-Botschafter Rudi Cerne ganz unmittelbar: Das Miteinander von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung funktioniert in der Einrichtung der Stiftung Pfennigparade – nicht nur beim Plätzchenbacken - ganz harmonisch.

Die Pfennigparade in München zählt zu den Pionieren der Inklusion in Deutschland. Schon seit Jahrzehnten lernen Kinder und Jugendliche in den Ernst-Barlach-Schulen der Stiftung gemeinsam. Zum Angebot gehört auch eine inklusive Nachmittagsbetreuung. In neun Heilpädagogischen Tagesstättengruppen und einer Hortgruppe haben rund 100 Kinder und Jugendliche die Möglichkeit, auch am Nachmittag miteinander zu spielen, zu lernen und Spaß zu haben. Für die Eltern ist es beruhigend zu wissen: Wie in einem zweiten Zuhause erleben die jungen Menschen in der Nachmittagsbetreuung Sicherheit und Geborgenheit. Jeder erhält die individuelle Förderung, die er oder sie benötigt. Gleichzeitig wachsen die Jungen und Mädchen hier ganz selbstverständlich mit dem Gedanken der Inklusion auf.

Die Aktion Mensch unterstützt den Umbau und die Erweiterung der Heilpädagogischen Tagesstätte für Kinder und Jugendliche der Ernst-Barlach-Schulen der Stiftung Pfennigparade in München mit 110.000 Euro.

Zum Projekt:

www.ebs-m.org

 

Weitere Informationen:

Aktion Mensch

Heinemannstr. 36
53175 Bonn
 
Ansprechpartnerin:
Frau Ute Schmidt Tel: 0228/2092 - 5272
E-Mail: foerderung@aktion-mensch.de

Was du tun kannst

Gutes tun und gewinnen

Mit einem Los der Aktion Mensch

Jetzt Los kaufen

So kannst du beitragen

Freiwillig engagieren oder Projekt starten

Über Inklusion informieren

Die gleichberechtigte Teilhabe aller Menschen