Geschichten, die das Leben schreibt

Screenshot der Familienratgeber-Website

Am 15. Mai ist es soweit: Das größte bundesweite Informationsportal für Menschen mit Behinderungen und ihre Familien www.familienratgeber.de startet ein Familientagebuch. „Dort können Familien von besonderen oder auch ganz alltäglichen Herausforderungen und Erlebnissen berichten“, erklärt Sandra Vukovic, Projektleiterin des Familienratgebers. Die Tagebuchseiten lassen sich dafür individuell gestalten und durch Bilder und Familienprofile ergänzen.

Familien, in denen Menschen mit und ohne Behinderungen leben, sind ab sofort eingeladen sich unter www.familienratgeber.de/familientagebuch einzuloggen und mitzuschreiben. Registrierte Mitglieder können ihre Einträge gegenseitig kommentieren und sich so austauschen. Die Idee zum Online-Tagebuch ist im Anschluss an einen Schreibwettbewerb der Gesellschafterinitiative der Aktion Mensch entstanden. 2008 hatte die Organisation zusammen mit dem Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen dazu aufgerufen, unter dem Motto „Glück kann man teilen. Sorgen auch.“, eine Woche lang den eigenen Alltag zu beschreiben.

Sandra Vukovic berichtet: „Sicher werden einige der Wettbewerbsteilnehmer die Gelegenheit nutzen und ihre Geschichte online weiter erzählen – darauf sind wir schon sehr gespannt.“ Aber auch alle neuen Mitschreiber sind willkommen – ebenso wie Leser, die sich über den Alltag von Menschen mit Behinderungen und ihren Familien informieren möchten.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Christian Schmitz
Heinemannstr. 36
53175 Bonn
Tel.: 0228-2092-364
E-Mail: christian.schmitz@aktion-mensch.de