Aktion Mensch fördert Kleinbus an Wohnheim für Menschen mit Autismus in Arnetsried

Wer im Wohn-Pflege-Heim für autistische Menschen im Arnetsrieder Rohrwiesenweg lebt, ist bald mobiler unterwegs. Die Lebenshilfe Regen schafft für die 24 Bewohnerinnen und Bewohner mit Autismus einen Kleinbus an. Damit kommen sie zukünftig sicher in die Arztpraxis oder zum Einkaufen oder unternehmen gemeinsam Ausflüge. Das Wohnheim in Arnetsried bei Teisnach liegt abgeschieden, und die Bewohner könnten Bus oder Bahn nicht benutzen. Einige von ihnen sitzen im Rollstuhl. Damit auch sie bequem mitfahren können, hat der neue Bus eine Laderampe für Rollstühle. Bislang gibt es im Wohn-Heim nur einen Kleinbus und einen kleineren Wagen. Das reicht nicht für alle nötigen Fahrten aus. In Zukunft wird ein fabrikneuer VW Transporter Kombi diese Lücke schließen, damit alle pünktlich und gut ans Ziel kommen.

Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung eines VW Transporter Kombi mit Absenk-Hydraulik durch die Lebenshilfe Kreis Regen für die Wohnstätte für Menschen mit Autismus in Teisnach-Arnetsried mit 36.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Weitere Informationen finden Sie unter www.aktion-mensch.de/foerderung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de