Aktion Mensch fördert Neubau für inklusive Kita in Hamburg-Bergedorf

Die inklusive Kinder-Tagesstätte Mäuseburg bezieht bald ein neues Gebäude in Hamburg-Bergedorf. In der Mäuseburg können schon seit Jahrzehnten Kinder mit und ohne Behinderung gemeinsam spielen und lernen. Die beiden Erzieherinnen müssen das alte Haus in der Wentorfer Straße 66 jetzt räumen. Der Verein Kinder und Eltern für Integration lässt darum eine neue Kita bauen. Dorthin können die 25 Mädchen und Jungen von zweieinhalb bis sechs Jahren, fünf davon mit Behinderung, bald umziehen. Die neue Kita Mäuseburg entsteht hinter dem Jugendzentrum Caf Flop in der Wentorfer Straße 26. Der 160 Quadratmeter große Neubau besteht aus für die Umwelt und Gesundheit guten ökologischen Baustoffen. Er wird komplett barrierefrei. Für die Kinder mit Behinderung gibt es natürlich auch dort wieder Therapie-Räume. Arbeiten wie Streichen und Gärtnern werden die Eltern der Kita-Kinder übrigens selbst übernehmen. Mitte Juni soll der Neubau fertig sein und der Umzug stattfinden.

Die Einrichtung und Ausstattung der neuen Kita Mäuseburg in Hamburg-Bergedorf werden für Kinder und Eltern für Integration e.V. mit 22.600 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Sie sind eines von insgesamt 1.200 Projekten in Hamburg, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 29,4 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Fr weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de