Neue Konzepte für den Arbeitsmarkt

Soziale Kontakte, ein geregelter Tagesablauf, persönliche Anerkennung: Gerade für Menschen mit Behinderung bedeutet Arbeit, selbstbestimmt zu leben und Teil der Gesellschaft zu sein. In Artikel 27 der UN-Konvention betonen die Vertragsstaaten ausdrücklich "das Recht auf die Möglichkeit, den Lebensunterhalt durch Arbeit zu verdienen, die in einem offenen, integrativen und für behinderte Menschen zugänglichen Arbeitsmarkt und Arbeitsumfeld frei gewählt oder angenommen wurde".

Die neue Broschüre "Teilhaben" der Aktion Mensch stellt ihre Impulsförderung Arbeit anhand von 32 ausgewählten Projekten vor. In Kurzinterviews kommen Projektleiter und -initiatoren zu Wort und geben persönliche Eindrücke wieder. "Teilhaben" informiert über das Förderangebot der Aktion Mensch und zeigt Wege auf, die Forderungen der UN-Konvention mit Leben zu füllen. Die Publikation präsentiert beispielhafte Projekte für einen inklusiven Arbeitsmarkt, von dem niemand wegen seiner Behinderung ausgeschlossen wird. Seit ihrer Gründung 1964 unterstützt die Sozialorganisation gemeinnützige Träger dabei, die notwendigen Strukturen aufzubauen und zu sichern. Heute ist die Aktion Mensch die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich.

Die Broschüre kann kostenlos bei der Aktion Mensch per Mail unter impulsfoerderung@aktion-mensch.de bestellt werden.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Mechthild Buchholz
Heinemannstr. 36
53175 Bonn
Tel.: 0228-2092-363
Fax: 0228-2092-333
E-Mail: mechthild.buchholz@aktion-mensch.de
www.aktion-mensch.de