Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert rollstuhlgerechten Kombi für Frauen mit Behinderung in Lübeck

Einen neuen, rollstuhlgerechten Kombi erhält das Ambulant Betreute Wohnen (AWB) des Vereins mixed pickles in Lübeck. Der Fachdienst versorgt Frauen mit körperlicher und geistiger Behinderung, die eigenständig und selbstbestimmt in ihren Wohnungen leben, mit der nötigen Unterstützung und Pflege. Einige von ihnen sitzen im Rollstuhl oder im Elektro-Rollstuhl. Mit dem neuen Fahrzeug ist es dem AWB nun unkomplizierter möglich, Ausflüge anzubieten und für die Beförderung zu wichtigen Terminen bei Ärzten und Behörden oder ins Kino, Theater oder Konzert zu sorgen. Ein ehrenamtlicher Fahrdienst kann nun noch mehr zusätzliche Aktivitäten anbieten. Der Kombi sorgt so für mehr Teilhabe von Frauen mit Behinderung am gesellschaftlichen Leben.

Der Kauf eines VW Kombi mit einem behindertengerechten Umbau für das ABW in Lübeck von mixed pickles e.V. wird mit 38.409 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt knapp 360 Projekten in Lübeck, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 3,7 Millionen Euro gefördert hat.
Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de