Wer wird Visionär?

Exakt 50 Tage nach der Bundestagswahl startet respect, die Jugendcommunity der Aktion Mensch, mit ihrem Medienpartner, der Jugendzeitschrift SPIESSER, die Suche nach Plakatentwürfen von Jugendlichen. Wie sehen 14- bis 21-Jährige ihre Zukunft in dieser Gesellschaft? Welche Wünsche und Forderungen gibt es an die gewählte Regierung? Jugendliche sind aufgerufen, unter dem Motto "Zukunft plakativ - respect meets politics", alleine oder zu zweit Plakate mit politischen Slogans zu gestalten. "Unser Wettbewerb bietet den Teilnehmern die Möglichkeit, ihre Ansichten zu politischen Fragen künstlerisch zum Ausdruck zu bringen", erklärt Iris Hobler, Bereichsleiterin Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Aufklärung bei der Aktion Mensch und Mitglied der Jury.

Aus allen eingereichten Plakaten wählt die Aktion Mensch die 50 besten aus, die Jury kürt daraus fünf Gewinner. Sie besteht aus Daniel Zimmermann, der als jüngster Bürgermeister in Nordrhein-Westfalen gewählt wurde, MTV-Moderator Patrice Bouédibéla, 2008 Botschafter für Deutschland im Rahmen des Europäischen Jahres des interkulturellen Dialogs, Marienhof-Darstellerin Simone Gorholt, Siegerin beim Pegasus Preis "Jugend schreibt" 2008, Dennis Werner, Managing und Creative Director der Werbeagentur SelectNY.Berlin, Iris Hobler von der Aktion Mensch sowie Robert Kaak, Ressortleiter Politik und Gesellschaft, SPIESSER. Der Preis für die Gewinner: Beim Workshop-Wochenende mit SelectNY.Berlin arbeiten sie ihre Entwürfe mit Hilfe der Profis aus. Die Ergebnisse präsentiert respect im Internet und auf großflächigen Plakatwänden in Berlin. Zusätzlich vergeben die User per Online-Voting einen Publikumspreis unter den besten 50 Beiträgen. Zu gewinnen gibt es eine hochwertige Digitalkamera.

Das Plakatmotiv steht zum Download zur Verfügung unter www.respect.de/politikwettbewerb

Die Aktion Mensch ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich

Unter der Leitfrage "In was für einer Gesellschaft wollen wir leben?" möchte die Aktion Mensch die Entwicklung von gesellschaftlichen Zukunftskonzepten unterstützen. Insbesondere setzt sie sich ein für Menschen, die mit einer Behinderung leben; außerdem für Kinder und Jugendliche sowie für Menschen in besonderen sozialen Schwierigkeiten.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Melanie Schlakat

Aktion Mensch
Pressestelle
Tel.: 0228-2092-376
Fax: 0228-2092-333
E-Mail: melanie.schlakat@aktion-mensch.de

Verena Abthoff

neues Handeln GmbH
Tel.: 0221-160-8214
Fax: 0221-160-8224
E-Mail: politikwettbewerb@respect.de