Aktion Mensch fördert Transit für Kinderheilstätte in Dortmund-Berghofen

Über einen neuen Kleinbus freut sich die Außenwohngruppe der Kinderheilstätte Nordkirchen in Dortmund-Berghofen. Der flotte Neunsitzer macht die jungen Bewohnerinnen und Bewohner der Außenwohngruppe im Iltisweg mobiler. Fahrten zu Haus- und Facharztterminen oder zur Förderschule sowie Besuche bei den Eltern oder Schulfreunden und Ausflüge aller Art sind jetzt leichter zu organisieren. In der Außenwohngruppe leben 12 Kinder und Jugendliche mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Der neue Kleinbus verschafft ihnen mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Der Kauf eines Ford Transit Custom für die Außenwohngruppe der Kinderheilstätte der Vestische Caritas-Kliniken gGmbH wird mit 26.697 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt über 1.100 Projekten in Dortmund, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 23,9 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de