Aktion Mensch fördert Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Nürnberg mit 110.000 Euro

Ein neues Zuhause für elf Menschen mit Hörbehinderung und mehrfacher Behinderung baut die Regens-Wagner-Stiftung Zell in der Gunzenhausener Straße in Nürnberg. Es entsteht der Neubau einer Wohnanlage, in der es Bewohnerinnen und Bewohnern mittels der Assistenz von Fachkräften möglich sein wird, ein weitgehend selbstbestimmtes und eigenständiges Leben zu führen. Entscheidend ist, dass die Unterstützung auf den bestehenden Fähigkeiten der Frauen und Männer aufbaut und sie bei der Bewältigung ihres Alltags fördert, wo es nötig und gewünscht ist – beispielsweise beim Umgang mit Geld, in der Haushaltsführung oder bei der Gesundheitsvorsorge. Ziel ist es, eine größtmögliche Selbständigkeit und Eigenverantwortung zu erreichen. Das Gebäude wird acht Einzelzimmer und drei Appartements bereithalten. Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner arbeiten zum Teil in der Werkstatt für Menschen mit Behinderung (WfbM) in Nürnberg-Eibach, sind auf dem ersten Arbeitsmarkt tätig oder berentet. Der Neubau wird voraussichtlich im Frühjahr 2017 bezugsfertig sein.

Das Projekt zum Neubau eines Wohnheimes für 11 Menschen mit Behinderung in Nürnberg von der Regens-Wagner-Stiftung Zell wird mit 110.000 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt knapp 350 Projekten in Nürnberg, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 8,9 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de