Aktion Mensch fördert inklusive und interkulturelle Jungen-Kochgruppe in Kassel

Viele Köche verderben den Brei? Von wegen: Manchmal machen sie erst die Würze aus! So zum Beispiel in einem inklusiven Projekt für Jungen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte in Kassel. In der Kochgruppe „Die Backpfeifen“ treffen 11- bis 21-jährige Jugendliche aus Familien in sozialen Schwierigkeiten mit einer Wohngruppe für Menschen mit Behinderung in der Hafenstraße zusammen. Sie kochen mit- und füreinander. Dabei lernen sie einerseits das Ritual einer gemeinsamen, selbstgemachten Mahlzeit schätzen und bekommen Einblick, wie hauswirtschaftliche Abläufe funktionieren und welches Essen gesund ist. Fairness und respektvolles Miteinander stehen im Mittelpunkt der Treffen. Die Teilnehmer erfahren im wahrsten Sinne des Wortes, wie es ist, über den Tellerrand zu blicken und einmal nicht nur in der engsten Freundesgruppe die Freizeit zu verbringen. Initiator ist das Sachgebiet Interkultureller Dialog im Diakonischen Werk Kassel.

Die Aktion Mensch unterstützt das Jungen-Koch-Projekt für eine lebendige Nachbarschaft „Die Backpfeifen“ des Diakonischen Werkes Kassel mit 5.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de