Aktion Mensch fördert Neubau für Familienunterstützenden Dienst in Quedlinburg mit 250.000 Euro

Im Stadtzentrum von Quedlinburg entsteht ein Neubau für einen Familienunterstützenden Dienst (FuD). Die gemeinnützige Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg GmbH schafft hier ein neues Beratungsangebot für Menschen mit Behinderung. Der FuD richtet sich an Familien mit Angehörigen mit Behinderung. Art und Umfang der Unterstützung werden auf die Erfordernisse der jeweiligen Familie abgestimmt. Die Familien tragen meist die Hauptlast der Betreuung und Pflege. Sie erfahren durch den FuD eine willkommene Entlastung, hier können Ablösungsprozesse der Angehörigen begleitet und die Selbständigkeit gefördert werden. Die Angebote umfassen stunden- und tageweise Betreuungshilfen, die wahlweise in der Wohnung der Familien, in den Räumlichkeiten der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg oder an einem anderen Ort durchgeführt werden. Gleichzeitig entstehen auch einige Plätze zur kurzzeitigen Unterbringung in Notsituationen und ein Freizeittreff mit den entsprechenden Betreuungsangeboten.

Der Neubau für den Familienunterstützenden Dienst sowie die Kurzzeitunterbringung von Menschen mit Behinderung in Quedlinburg von der Lebenshilfe Harzkreis-Quedlinburg gGmbH wird von der Aktion Mensch mit 250.000 Euro finanziert. Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de