Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert innovative inklusive Projekte in Münster mit 246.942 Euro

„Anders denken, anders sein“ ist das Motto für neue, inklusive und innovative Projekte in Münster. Die Alexianer Münster GmbH ermöglicht allen Menschen, die sich für die Themen Inklusion, seelische Gesundheit und Barrierefreiheit interessieren, in einem dreijährigen Projekt, neue Wege und Einstellungen zu hinterfragen und in die Öffentlichkeit zu transportieren. Das Projekt steht unter dem Motto „Kwartiermaken“. Das heißt in den Niederlanden „Gastfreundschaft“ und beschreibt ein Konzept, das den Inklusionsgedanken methodisch umsetzt. In der Startphase werden drei Zukunftswerkstätten zu den Themen Freundschaftsdienste, Mikrojobs und inklusive Kultur geplant. Die Öffentlichkeitsarbeit des Projektes wird durch eine Kommunikationsagentur begleitet. Flyer, Plakate und eine eigene Homepage werden ebenso wie Videoclips und Beiträge produziert, die bei "YouTube" veröffentlicht werden. Ziel ist, in allen Projekten die Teilhabe von Menschen mit Behinderung zu stärken. Die Stadt Münster, das Haus vom Guten Hirten und die Gesellschaft Kulturquartier bilden mit den Alexianern gemeinsam den Kern der Kooperationsgemeinschaft für dieses Projekt.

Das Inklusionsprojekt „Anders denken über anders sein“ von der Alexianer Münster GmbH in Münster wird von der Aktion Mensch mit 246.942 Euro finanziert. Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de