Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert barrierefreie Eingangstür für Familienzentrum in Berlin

Für Familien mit Kindern mit und ohne Behinderung geht die Tür zum Familienzentrum FamoX in Berlin seit August 2016 automatisch auf. Die oXxymoron GmbH-baute die schwere Tür um und versah sie mit einem Taster. Sie kann künftig ohne große Kraftanstrengung auch aus einem Rollstuhl heraus geöffnet werden. Das FamoX Familien- und Bildungszentrum ist ein Ort der Inklusion. Hier arbeiten inklusive Kindertagesstätten für Mädchen und Jungem mit und ohne Behinderung zusammen. Das Gebäude des Zentrums liegt ebenerdig. Es verfügt jetzt über breite Türen, ein geräumiges barrierefreies WC, in der Höhe anpassbare Tische sowie kontrastreiche Markierungen an Lichtschaltern. Auch alle Innenräume des FamoX sind barrierefrei erreichbar. Die Außentür ist die letzte große Barriere, um das gesamte Zentrum barrierefrei zu gestalten.

Die barrierefreie Eingangstür für das Familien- und Bildungszentrum FamoX von der Gesellschaft oXxymoron mbH-in Berlin wird von der Aktion Mensch mit 4.078 Euro finanziert. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de