Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert barrierefreie Toiletten für Menschen, die im Rollstuhl fahren in Regensburg

Beim Verein zur Förderung alternativer Kultur und kritischer Bildung in Regensburg wird das „stille Örtchen“ noch im Jahr 2016 barrierefrei. In den kürzlich eröffneten Räumen des Vereins finden regelmäßig Informationsveranstaltungen zu ausgewählten Themen sowie Workshops, Theateraufführungen und ein offenes Caf für den lockeren Austausch statt. Die Räume dienen dazu, ein möglichst breites Spektrum an sozialen Problemen zu thematisieren, Diskriminierungen offen zu legen und Barrieren abzubauen, die Menschen daran hindern können, sich einzubringen. Die Räume sollen vor allem auch für Männer und Frauen, die im Rollstuhl fahren, selbständig zugänglich sein. Dies betrifft die Veranstaltungs- und Gruppenräume ebenso wie die Toiletten im Erdgeschoss, die mit Stützgriffen und Rückenlehne versehen werden.

Der Umbau für barrierefreie Toilettenräume vom Verein zur Förderung alternativer Kultur und kritischer Bildung e.V. in Regensburg wird von der Aktion Mensch mit 4.891 Euro finanziert. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Fr weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de