Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Barrierefreiheit für Menschen mit Hörbehinderung in Traunstein

Die Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung in der Bahnhofstr. 29 in Traunstein sorgt für mehr akustische Barrierefreiheit in ihren Räumen. Sie schafft dafür eine FM-Anlage an, die schwerhörigen Besucherinnen und Besuchern das Hören und Verstehen gesprochener Sprache erleichtert. Das geschieht im Rahmen eines Modellprojekts von Beratungsstellen in Oberbayern, das darauf zielt, Menschen mit Schwerhörigkeit behinderungsspezifischer zu unterstützen und während der Beratung ein barrierefreies Sprachverständnis sicher zu stellen. FM-Anlagen bestehen aus einem Empfänger, etwa einer Ringschleife aus Draht, einem Verstärker und einem Mikrophon. Die drahtlose Tonübertragungsanlage sendet mittels frequenzmodulierten Funksignalen. Dafür wird eine Ringschleife entweder großflächig um einen Raum verlegt, oder direkt um den Hals getragen. Sie produziert ein magnetisches Feld, welches vom Hörgerät oder Cochlea-Implantat mittels einer Telefon-Spule wahrgenommen wird. Nebengeräusche werden ausgeblendet. Menschen mit Hörbehinderung können so Töne besser hören und Gesagtes besser verstehen. Viele schwerhörige Menschen sind nicht ausreichend über solche modernen technischen Hilfsmittel aufgeklärt, die ihnen die Kommunikation im Alltag erheblich erleichtern würden. In der Informations- und Servicestelle in Traunstein können sie die FM-Anlage nun ausprobieren.

Die Aktion Mensch unterstützt Anschaffung einer FM-Anlage für die Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung in Traunstein mit 5.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de