Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Barrierefreiheit in Sozialberatungszentrum in Hannover

Für eine umfassendere Barrierefreiheit sorgt das Sozialberatungszentrum des Sozialverbands Deutschland e.V. (SoVD) in Hannover. Künftig werden auch blinde Menschen und Menschen mit Sehbehinderung die Einrichtung in der Herschelstraße 31 ohne Hilfe gut finden und sich besser darin orientieren können. Bislang fehlte es zum Beispiel an Bodenindikatoren wie weißen Rippen in Laufrichtung. Auch andere, mit Händen oder Stöcken tastbare Hinweise und eine kontrastreiche Gestaltung des Beratungszentrums und SoVD-Landesgeschäftsstelle waren nicht vorhanden. Nun baut der SoVD den Gehweg vor dem Haus und den Eingangsbereich seines Gebäudes barrierefrei um. Die Barrierefreiheit soll auch durch neue Kontraststreifen auf den Glastüren am Eingang und einen tastbaren Übersichtsplan des Hauses steigen.

Das Projekt zur barrierefreien Gestaltung des Sozialberatungszentrums vom Sozialverband Deutschland e.V. wird mit 5.000 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt knapp 1.000 Projekten in Hannover, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 14,3 Millionen Euro gefördert hat.
Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Pfaff
Pressereferentin Förderung
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (0228) 20 92-359
Fax: (0228) 20 92-333
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.pfaff@aktion-mensch.de