Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Wohn-Gemeinschaft für Menschen mit Behinderung in Fürth

In Fürth gibt es bald neue Wohn-Möglichkeiten für Menschen mit Behinderung. Die Lebenshilfe Fürth baut am Sonnenhof in der Karolinenstraße ein neues barrierefreies Wohnhaus. Im ersten Obergeschoss können in Zukunft vier Erwachsene mit geistiger Behinderung so selbstbestimmt wie möglich gemeinsam leben. Die Betreuung der Wohn-Gemeinschaft übernehmen ganz nach Bedarf täglich ambulante Dienste. Es entstehen vier Einzelzimmer von etwa 20 Quadratmeter Größe. Jeweils zwei Personen teilen sich ein barrierefreies Bad. In der Gemeinschafts-Küche können sie ihre Mahlzeiten, soweit es möglich ist, selbst zubereiten und gemeinsam im Speiseraum essen. Außerdem gibt es einen großen Wohnraum für alle. DOrt trifft man sich zu Gesprächen, Spielen und vielem mehr. Im selben Haus bieten die Offenen Hilfen der Lebenshilfe Beratung und Treffs für Menschen mit Behinderung an. Der Sonnenhof liegt nahe der Innenstadt. Der Hauptbahnhof ist nicht weit, und zwei Bushaltestellen sind ganz in der Nähe. Auch Supermarkt, Geschäfte, Arztpraxen und Apotheken können die neuen Bewohnerinnen und Bewohner gut zu Fuß erreichen. Die Lebenshilfe rechnet damit, dass sie bis Anfang 2018 einziehen können.

Die Aktion Mensch unterstützt den Bau eines neuen Wohnhauses durch die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger oder anderer Behinderung e.V. Fürth mit 48.500 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de