Aktion Mensch fördert Projekt zur Gewinnung von Ehrenamtlichen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte in Jena mit 196.685 Euro

„Gemeinsam leben, gemeinsam lernen, gemeinsam Gutes tun“: So lautet das Motto eines dreijährigen Projekts, mit dem ehrenamtliche Helfer mit und ohne Migrationshintergrund neu gewonnen, qualifiziert und begleitet werden sollen. Die Bürgerstiftung ZwischenRaum bringt Geflüchtete, Asylsuchende und andere Menschen ausländischer Herkunft mit einheimischen Freiwilligen zusammen und motiviert sie, sich gemeinsam in gemeinnützigen Einrichtungen in Jena zu engagieren. So lernen die neu Zugewanderten die Stadtgesellschaft kennen, erhalten Einblicke in unterschiedliche Tätigkeitsfelder des Engagements und integrieren sich. Um diese Idee zu realisieren, baut die Bürgerstiftung ein interkulturelles Freiwilligenteam auf, das Menschen ausländischer Herkunft anspricht, zu einem möglichen Engagement berät, in Einsatzstellen vermittelt und bei Bedarf in einer ersten Phase des Ehrenamts begleitet und qualifiziert. Das Projekt soll nach drei Jahren in die Arbeit der Freiwilligenagentur integriert werden.

Die Aktion Mensch unterstützt das Ehrenamtsprojekt für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund der Bürgerstiftung ZwischenRaum mit 196.685 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de