Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Fahrzeug zur ambulanten Betreuung von Menschen mit Behinderung in Idar-Oberstein

Ein neues Dienstfahrzeug stärkt das Angebot des Fachdienstes „Selbstbestimmtes Wohnen“ in Idar-Oberstein. Der Dienst macht es Menschen mit geistiger Behinderung oder seelischer Erkrankung möglich, nach den eigenen Wünschen zu leben und bietet ambulant alle Unterstützung an, die sie dazu benötigen. Das kommt gut an: Mittlerweile ist die Zahl der Klientinnen und Klienten im gesamten Landkreis Birkenfeld so angestiegen, dass insgesamt fünf Mitarbeiterinnen beschäftigt werden. Mit dem neuen Wagen gelangen sie schneller zu den Menschen und können sie unkompliziert zu Terminen fahren und begleiten. Ein Dienstfahrzeug für den Fachdienst war bisher nicht vorhanden.

Die Aktion Mensch unterstützt den Kauf eines VW Polo zur ambulanten Betreuung von Menschen mit Behinderung in Idar-Oberstein durch den Fachdienst Selbstbestimmtes Wohnen Idar-Oberstein mit 12.120 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de