Pressemitteilung: Paralympics 2016: Die Aktion Mensch unterstützt die barrierefreie Berichterstattung

Die Aktion Mensch unterstützt Journalisten während der Paralympischen Spiele 2016 in Rio mit einem Online-Service bei der barrierefreien Berichterstattung. Mit dem exklusiven Angebot können Reporter ihre Berichte über die Spiele einfach und schnell in barrierefreie Text- oder Videoformate übersetzen lassen. „Der barrierefreie Zugang zur Medienberichterstattung ist eine wichtige Voraussetzung für Inklusion“, erklärt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch, das Engagement. „Mit dem digitalen Übersetzungsservice informieren wir Journalisten über die Möglichkeiten einer barrierefreien Berichterstattung und geben Impulse für die Einbindung barrierefreier Formate.“

Die Aktion Mensch richtet während der Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro die Medienlounge im Deutschen Haus aus. Dort können Journalisten den digitalen Übersetzungsservice direkt vor Ort über eine webbasierte Oberfläche nutzen. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, das Angebot den Heimatredaktionen in Deutschland zur Verfügung zu stellen. Die Anwendung ist einfach: Nutzer laden Berichte, Fotos oder Bewegtbildmaterial hoch und wählen das gewünschte barrierefreie Format aus. Zur Auswahl stehen zum Beispiel Texte in Leichter Sprache, Gebärden-Sprache Videos (DGS-Video), Bildbeschreibungen oder Audiodeskription von Texten und Bewegbild. Die barrierefreie Übersetzung erhalten die Journalisten innerhalb kurzer Zeit per E-Mail oder einen Datenaustauschservice zurück. Um Wartezeiten zu vermeiden, ist der Service mit einem Kalender verknüpft über den die Nutzer sich anmelden und Termine für Übersetzungen buchen können. Registrierte Journalisten erhalten einen Zugangscode. Die Anmeldung ist ab dem 24. August 2016 unter www.journalistenservice.org möglich. Der Service steht ausschließlich während der Paralympischen Spiele vom 7. bis 18. September zur Verfügung. Da die Kapazitäten begrenzt sind, empfiehlt sich eine frühzeitige Reservierung eines Zeitkontingents.

Weiterlesen und informieren.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ann-Kathrin Akalin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-384
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ann-kathrin.akalin@aktion-mensch.de