Poster und Videos zeigen Namensgebärden von Jogis Jungs

Zur Fußball-EM gibt die „Mühlezeitung“ der Zieglerschen in Kooperation mit der Aktion Mensch, dem Deutschen Fußballbund (DFB) und dem Deutschen Dachverband Deaf Fanclubs (DDDF) ein Poster mit den Namen der deutschen Nationalspieler in Gebärden heraus. Die Redakteure der »Mühlezeitung«, einer Schülerzeitung von und für Menschen mit geistiger Behinderung und gleichzeitiger Hör-Sprachbehinderung, haben dazu Namensgebärden gemeinsam mit dem DDDF erarbeitet. Im DDDF haben sich die Fanclubs gehörloser Fußballfans zahlreicher deutscher Vereine zusammengeschlossen. Bei der Übersetzung von Lautsprache in die Namensgebärden flossen Name, Aussehen, Spielposition oder Eigenheiten der Kicker ein. Manuel Neuer erklärt sich anhand der Gebärde für neu. Thomas Müllers positive Ausstrahlung und sein Hang zu Faxen wird mit der Gebärde für Lachen übersetzt/gezeigt. Videos sind zu sehen unter:

youtube.com/playlist?list=PLsXOekvOXit1mMscnHmWI_fzRUy92ZJ1k

Damit Menschen mit Behinderung an zentralen Themen wie Fußball und damit am gesellschaftlichen Leben teilhaben können, sind solche Übersetzungen wichtig: „Sport ist ein Inklusionstreiber und verbindet über das gemeinsame Erlebnis Menschen mit und ohne Behinderung“, sagt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch.

Die Redaktion der „Mühlezeitung“ benutzt üblicherweise die in ihrer Einrichtung entwickelte Sammlung „Schau doch meine Hände an“. Diese Gebärdensammlung ist jedoch nicht mit der Deutschen Gebärdensprache (DGS) vergleichbar. Die DGS, mit der schwerhörige oder gehörlose Menschen kommunizieren, ist eine vollwertige, anerkannte Sprache. In dieser gibt es bereits viele Gebärden aus dem Genre Fußball wie Bundestrainer, Flanke, Ablösesumme sowie die Namen der Liga-Vereine. "Schau doch meine Hände an" dagegen wird ohne Grammatik oder Satzstellung in der Unterstützten Kommunikation (UK) begleitend zur Lautsprache verwendet: Sie erleichtert Menschen mit einer geistigen Behinderung und Sprachentwicklungsverzögerungen die Kommunikation. Durch die Kooperation der auf UK spezialisierten Zieglerschen mit den DGS sprechenden gehörlosen Fußballfans des DDDF ist mit dem neuen Poster zur EM nun ein gemeinsamer Vorschlag zur einheitlichen Kommunikation über das Thema Fußball entstanden.

Das EM-Poster ist unter www.aktion-mensch.de/bildungsservice kostenlos erhältlich. Wer die „Mühlezeitung“ finanziell unterstützen möchte, kann die EM-Poster auch für fünf Euro direkt bei den Zieglerschen erwerben: www.muehlezeitung.de


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Dokumente zum Herunterladen:

Gebärdensprachposter EM 2016 (PDF, 1,9 MB)


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ann-Kathrin Akalin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-384
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ann-kathrin.akalin@aktion-mensch.de