Aktion Mensch fördert Dienst zur beruflichen Inklusion für Menschen mit Behinderung mit 250.000 Euro

Arbeit ist ein wichtiger Punkt im Leben, sie gibt dem Leben einen Sinn. In Oberboihingen wird ein Dienst zur beruflichen Inklusion Menschen mit Behinderung aufgebaut, damit sie am allgemeinen Arbeitsmarkt teilhaben können. Der Verein Behinderten-Förderung-Linsenhofen ermöglicht in diesem fünfjährigen Projekt Männern und Frauen mit Behinderung unter anderem Praktika und Arbeitsplätze in Betrieben des Landkreises Esslingen. Ziel ist die Vermittlung einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung. Betriebe in der Umgebung werden zudem durch den neuen Dienst sensibilisiert, offener für Menschen mit Behinderung zu werden. Ein Netzwerk von miteinander kooperierenden Betrieben, Unternehmen, der Agentur für Arbeit und weiteren Diensten informiert langfristig über weitere Möglichkeiten zur Beschäftigung für Menschen mit Behinderung.

Der Dienst zur beruflichen Inklusion in der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V. von der Behinderten-Förderung-Linsenhofen e.V. in Oberboihingen wird von der Aktion Mensch mit 250.000 Euro finanziert. Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www-aktion-mensch.de/foerderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de