Respekt für den Journalistennachwuchs

Am 15. Juni gaben die Aktion Mensch-Jugendcommunity respect.de und DER SPIEGEL in Hamburg die Gewinner der Sonderkategorie "Respekt" im Rahmen des 13. SPIEGEL-Schülerzeitungswettbewerbs bekannt. Den ersten Platz belegt Vlatka Ilicic von der Goetheschule Neu-Isenburg mit "Der seltsame Fall der Verhaltensänderung im SchülerVZ", der zweite Preis geht an Sarah Scherzer, John-Lennon-Gymnasium Berlin, für "Nach dem Amoklauf...". Ausgezeichnet mit Platz drei wird "Nur keinen Umzug" von Nina Avci, Schülerin der Martinusschule Bedburg. Die Gewinner nehmen an einem zweitätigen Schreibworkshop einer renommierten Journalistenschule teil.
Jungjournalisten waren aufgerufen, von ihnen veröffentlichte Texte mit Erfahrungen, Ideen und Visionen zum Thema Respekt einzureichen. "Der respektvolle Umgang mit anderen Menschen unabhängig von ihren individuellen Fähigkeiten ist ein wichtiger Grundsatz der Aktion Mensch", erklärte Martin Georgi, Vorstand der Aktion Mensch, bei der Preisverleihung im Festzelt am Verlagshaus des SPIEGEL. "Das Engagement der Schüler und ihre kreative Auseinandersetzung mit der Aufgabe haben uns sehr beeindruckt."

Anonymität und Aufmerksamkeit
Die Möglichkeiten des Mobbings in der Anonymität der Social Communities thematisiert der Siegertext der 17-jährigen Vlatka Ilicic. Wie leicht es das Internet jedem Nutzer macht, selber zum Täter zu werden, erläutert ihr Text auf eindrucksvolle Weise.
Um Mobbing geht es auch im Beitrag der 18-jährigen Sarah Scherzer zum Thema Amoklauf. Im Selbstversuch zeigt die Autorin die Schwierigkeit, mit dem Schulpsychologischen Dienst Kontakt aufzunehmen.
Die erst zehnjährige Nina Avci erzählt in "Nur keinen Umzug" vom ersten Schultag der Viertklässlerin Miriam am neuen Wohnort. Obwohl Miriam beschlossen hatte, diese Schule nicht zu mögen, beginnt dort bereits am ersten Schultag eine wunderbare Freundschaft.

Über den Wettbewerb

Zum Schuljahr 2008/2009 hat der SPIEGEL zum 13. Mal seinen Schülerzeitungswettbewerb ausgeschrieben. In 16 Einzelkategorien, darunter drei Sonderthemen, konnte sich der Journalistennachwuchs bewerben. 686 Schülerzeitungen sind diesem Aufruf gefolgt. Die Aktion Mensch-Jugendcommunity respect.de beteiligte sich als Kooperationspartner mit der Sonderkategorie "Respekt" am Wettbewerb. Als Kommunikationsplattform lädt die Initiative seit dem Jahr 2000 Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren zu Interaktion und Ideenaustausch ein.

Information zum Wettbewerb insgesamt finden Sie unter www.spiegel.de/schuelerzeitungen.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Mechthild Buchholz
Heinemannstr. 36
53175 Bonn
Tel.: 0228-2092-363
Fax: 0228-2092-333
E-Mail: mechthild.buchholz@aktion-mensch.de
www.aktion-mensch.de

SPIEGEL-Verlag Rudolf Augstein GmbH & Co. KG

Herbert Takors
Kommunikation
Brandstwiete 19, 20457 Hamburg
Telefon: 040 / 30 07 - 26 14
Mail: herbert_takors@spiegel.de
www.spiegel.de