Aktion Mensch fördert inklusives Theaterprojekt in Hamburg

Das inklusive Theaterprojekt 'Theater ohne Grenzen' findet vom 26.06. bis 17.07.2016 in Hamburg statt: Die gemeinnützige BHH Sozialkontor GmbH ermöglicht 30 mit und ohne Behinderung aus Hamburg, dem schweizerischen Lugano und St. Petersburg sich zu einem Gesamtprojekt zusammenzufinden. Bis Juli 2016 wird das Projekt noch intensiv vorbereitet. Die Teilnehmenden erarbeiten zwei Wochen lang ein Stück und führen es anschließend mehrmals im Ernst-Deutsch-Theater auf. Bei diesem gemeinsamen Prozess wird jeder Teilnehmende zum Autor. Die Verständigung über Poesie, Tanz und Musik läuft auf Deutsch, Russisch und Italienisch. Angeleitet wird das Projekt von den projekterfahrenen Schauspielern Antonello Cecchinato, einem Regisseur aus Lugano, Elena Schiffers aus St. Petersburg und Prisca Mornaghini aus Lugano. Das Theater mit Menschen aus drei verschiedenen Ländern, Kulturen und Sprachen wird so für die rund 1.200 Zuschauer zum inklusiven Erlebnis und zeigt, dass Verständigung möglich ist.

Das inklusives Deutsch-Russisch-Schweizerisches Theaterprojekt in Hamburg 2016 vom BHH Sozialkontor gGmbH wird von der Aktion Mensch mit 45.782 Euro finanziert. Es ist eines von knapp 1.200 Projekten in Hamburg, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit mehr als 29,4 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de