Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert rollstuhlgerechten Kleinbus für Wohneinrichtung in Merzig

Ein neuer, rollstuhlgerechter Transporter Kombi soll die Arbeit einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung unterstützen, die Ende 2016 in der Trierer Straße in Merzig öffnet. Dort werden 24 Frauen und Männer mit geistiger und körperlicher Behinderung ein neues Zuhause finden, außerdem wird die Einrichtung zwei Kurzzeitwohnplätze vorhalten. Die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner leben jetzt noch in der Großeinrichtung Laurentiushöhe in Merzig-Schwemlingen, wo der Kleinbus bis zum Umzug in das neue, gemeindenahe Wohnheim schon genutzt wird. Sie können aufgrund der Art und Schwere ihrer Behinderung keine Tagesförderstätte oder Werkstatt aufsuchen und brauchen eine stationäre Betreuung. Der Kleinbus sorgt für mehr Mobilität und Abwechslung: Mit ihm sind Arztbesuche oder Einkäufe ebenso unkompliziert zu organisieren, wie Ausflüge und die Teilnahme an Veranstaltungen.

Die Aktion Mensch unterstützt den Kauf eines VW Transporter Kombi mit Heckabsenkung und zwei Rollstuhlhalterungen durch den Saarländischen Schwesternverband e.V. mit 36.719 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de