Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Transporter für Christliches Reha-Haus in Bremen

Ein neuer Kleinbus unterstützt die Arbeit des Christlichen Reha-Hauses Bremen e.V. für Menschen mit Suchterkrankung. Der Träger betreibt ein Wohnheim, ambulante Betreuung und Wohnen in einer Wohngemeinschaft für bis zu 36 ältere Männer und Frauen mit Abhängigkeitserkrankungen und psychiatrischen Erkrankungen. Das Fahrzeug wird für Tagesausflüge und therapeutische Gruppenfahrten genutzt. Auch Fahrdienste zu kulturellen, sportlichen oder kirchlichen Veranstaltungen sowie Termine beim Arzt und größere Einkäufe sind mit dem neuen Kleinbus nun leichter zu organisieren. Er sorgt damit für mehr Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

Der Kauf eines VW Transporters vom Christliches Reha-Haus Bremen e.V. wird mit 26.939 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Es ist eines von insgesamt über 660 Projekten in Bremen, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 24,4 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de