Aktion Mensch fördert Wohnhaus für Menschen mit Behinderung in Hildesheim-Sorsum mit 250.000 Euro

In Hildesheim entstehen neue Wohnmöglichkeiten für Menschen, die nach einem Unfall oder einer Krankheit mit geschädigter Gehirnfunktion leben. Die Diakonie Himmelsthür baut auf ihrem Klostergutshof in Sorsum ein modernes Bauernhaus mit Apartments für 20 Personen. Die neuen Bewohnerinnen und Bewohner kommen aus der großen Zentraleinrichtung der Diakonie. Alle besuchen eine Werkstatt für behinderte Menschen oder Tagesförderstätte. Das neue Apartmenthaus bietet eine auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Wohnsituation, in der sie mit der nötigen Betreuung so selbstbestimmt wie möglich leben können. Jedes Apartment in dem komplett barrierefrei ausgestatteten zweigeschossigen modernen Bauernhaus hat eine kleine Kochzeile und ein eigenes Bad. Im Erdgeschoss soll ein sozialer Treffpunkt („Bauerndiele“) Hausbewohner, Angehörige und Dorfbewohner zu gemeinsamen Aktivitäten zusammenbringen. Da der Klosterhof eine Biolandwirtschaft betreibt, finden die Bewohnerinnen und Bewohner einen nahen Arbeitsplatz in der Garten- und Landschaftspflege, dem Gemüseanbau, der Viehzucht oder im Bioladen. Eine neue Tagesförderstätte entsteht ebenfalls auf dem Gelände. Spatenstich für den Neubau ist Mitte Januar 2016, bezugsfertig soll das Wohnhaus Anfang 2017 sein.

Die Aktion Mensch unterstützt das Sorsumer Wohnhaus für Menschen mit erworbener Hinschädigung der Diakonie Himmelsthür e.V. mit 250.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de