Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert barrierefreie Kindertoilette für Kita in Köln-Bickendorf

An der Kindertagesstätte „SandKastenFeger“ in Köln-Bickendorf haben bald alle Kinder ohne Ausnahme die Möglichkeit, die Toilette selbstständig zu benutzen. In die Kita an der Stuttgarter Straße gehen täglich über 60 Kinder bis zu sechs Jahren. Bislang fehlte aber eine barrierefreie Toilette für kleine Besucher mit körperlicher Behinderung. Das soll sich nun ändern. Der Sozialdienst katholischer Frauen e.V. lässt eine der Kindertoiletten in den sanitären Anlagen barrierefrei umbauen. Ein Junge mit motorischen Einschränkungen, der aktuell die Kita besucht, kann danach die Toilette altersgemäß ohne fremde Hilfe aufsuchen. Dasselbe gilt für alle anderen Jungen und Mädchen mit körperlicher Behinderung, die in Zukunft den Tag dort verbringen werden. Zusätzlich eingebaute Stützelemente und Griffe werden sie dabei unterstützen. Der barrierefreie Umbau der Toilette soll Anfang nächsten Jahres stattfinden und bis Februar beendet sein.

Der barrierefreie Umbau einer Toilette in der Kindertagesstätte SandKastenFeger durch den Sozialdienst katholischer Frauen e.V. Köln wird mit 4.100 Euro von der Aktion Mensch finanziert. Er ist eines von insgesamt 1.000 Projekten in Köln, die die Aktion Mensch allein in den vergangenen zehn Jahren mit 29,6 Millionen Euro gefördert hat. Und es sollen noch mehr werden: Gemeinnützige Organisationen mit neuen Ideen zu inklusiven Projekten können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de