Aktion Mensch fördert Büros für psychiatrischen Dienst in Sigmaringen mit 110.000 Euro

In Sigmaringen bekommt ein Hilfsdienst für psychisch kranke Menschen bald neue Büroräume. Die Stiftung Haus Nazareth baut ein altes Haus nahe der Sigmaringer Innenstadt mit moderner barrierefreier Ausstattung um. In der Konviktstraße entstehen neue und zentrale Räume für den Gemeindepsychiatrischen Dienst des Caritasverbandes. Dazu gehören eine offene Beratungsstelle und das Ambulant Betreute Wohnen mit insgesamt 15 Mitarbeitenden. Sie kümmern sich um Menschen mit psychsicher Erkrankung und ihre Angehörigen. Sie betreuen rund 350 Personen dort vor Ort und bei den Menschen zu Hause. Sie helfen ihnen, sich behandeln zu lassen, sich mit Ämtern auseinanderzusetzen und den Haushalt selbstständig zu führen. In dem umgebauten Haus rücken die Büros der Fachdienste näher zusammen und sind leichter zu finden. Es entstehen acht Doppelbüros mit moderner Ausstattung und genügend Platz für Beratende und Beratung SSuchende. Die neuen Räume sind auch im Rollstuhl leicht zu erreichen. Im selben Gebäude kommen außerdem auch ein Wohnheim für psychisch Kranke und eine Wohngruppe für Jugendliche mit Autismus unter. Der Umbau hat gerade begonnen und soll bis Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Die Aktion Mensch unterstützt den Umbau der Büroräume für das Erzbischöfliche Kinderheim Haus Nazareth zur Nutzung durch den Gemeindepsychiatrischen Dienst des Caritasverbandes Sigmaringen mit 110.000 Euro. Gemeinnützige Organisationen, die ähnliche Ideen zu inklusiven Projekten umsetzen möchten, können bei der Aktion Mensch finanzielle Unterstützung beantragen. Infos dazu unter www.aktion-mensch.de/foerderung. Die Förderung der Aktion Mensch ermöglichen etwa 4,6 Millionen Lotterieteilnehmer, die sich regelmäßig an Deutschlands größter Soziallotterie beteiligen.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de