Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert inklusives Empowermentprojekt für lesbische Mädchen und Frauen in Bielefeld

„Ich bin wie ich bin“ heißt ein inklusives Empowermentprojekt für lesbische Mädchen und junge Frauen mit und ohne Behinderung in Bielefeld. Der Mädchentreff Bielefeld e.V. will die Teilnehmerinnen damit in ihrer Identität stärken und sie die Vielfalt innerhalb der Gruppe bewusst positiv erleben lassen. Mit dabei sind bis zu 20 Besucherinnen des Treffpunktes „Mosaik: zusammen-verschieden“, die sich als lesbisch definieren oder sich in einer Orientierungsphase befinden. Sie sind Schülerinnen, Studentinnen, Auszubildende oder Frauen ohne Erwerbsarbeit, die von der heterosexuellen Norm abweichen und nach Strategien suchen, damit zu leben. In der Gruppe erfahren sie Stärkung und Rückhalt dafür, Alltagsdiskriminierungen entgegenzutreten und ihren eigenen Lebensweg zu finden.

Das Projekt „Ich bin wie ich bin“ - ein inklusives Empowermentprojekt für lesbische Mädchen und junge Frauen zur Identitätsstärkung vom Mädchentreff Bielefeld e.V. wird mit 3.140 Euro von der Aktion Mensch finanziert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de