Aktion Mensch fördert Transporter für Ambulant Betreutes Wohnen in Münster

Über einen neuen Kleinbus freut sich der Fachdienst für Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Suchterkrankungen in Münster. Der Transporter sichert das Angebot eines Fahrdienstes für die betreuten Personen. Sie kommen so unkompliziert zu Freizeit- und Gruppenangeboten sowie zu nötigen Terminen beim Arzt oder in einer Ambulanz. Der Kleinbus kann sogar als aufsuchende, mobile Beratungsstelle dienen: Drehsitze in der ersten Sitzreihe lassen sich zu einer Sitzecke umfunktionieren und stark abgedunkelten Scheiben im Fahrgastraum gewähren die nötige Privatsphäre bei den Beratungsgesprächen. Der Fachdienst des Ambulant Betreuten Wohnens in der Stadt Münster betreut zurzeit 16 Menschen mit Suchterkrankungen. Bislang wurden die Fahrten mit den privaten PKW der Mitarbeiter durchgeführt.
Der Kauf eines VW Transporter Kombi zur Personenbeförderung für das ambulant betreute Wohnen vom Arbeitskreis Jugend- und Drogenberatung im Kreis Warendorf e.V. wird mit 29.870 Euro von der Aktion Mensch finanziert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de