Aktion Mensch fördert barrierefreien Eingang zu ökumenischem Zentrum in Leipzig

In den Pavillon der Hoffnung in Leipzig kommen Menschen mit Behinderung demnächst leichter hinein. Das soziale Zentrum auf dem alten Messegelände bietet viele Veranstaltungen und Treffs für Menschen aus verschiedenen Kirchengemeinden, für Kinder und ältere Menschen und für alle, die nicht so viel besitzen. Damit auch Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen den Pavillon ohne Probleme besuchen können, lassen die Betreiber die Treppe am Seiteneingang in der Puschstraße zu einer Rampe umbauen. Der neue Eingang bekommt auch eine Klingelanlage, die sich gut aus dem Rollstuhl heraus bedienen lässt. So können zukünftig alle die Gottesdienste oder Konzerte, die Musik- und Kunstschule, die Geburtstagsfeiern für Bedürftige oder „Weihnachtsfeiern fürs Volk“ im Pavillon besuchen. Niemand braucht dann mehr mit dem Rollstuhl lange Umwege zu machen. Der Umbau beginnt im Frühjahr und soll bis zum Sommer beendet sein.

Der Einbau eines barrierefreien Eingangs zum Pavillon der Hoffnung e.V. Leipzig wird mit 4.600 Euro von der Aktion Mensch finanziert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de