Aktion Mensch fördert barrierefreie Toilette für Fußballer mit Behinderung im Ostring-Stadion in Datteln

Im Dattelner Ostring-Stadion wird es bald eine neue Toilette geben, die auch Menschen im Rollstuhl gut benutzen können. Der Verein Sportfreunde Germania Datteln 2002 e.V. lässt die neue Toiletten-Anlage in seinem Stadion in der Elisabethstraße bauen. Im Verein gibt es seit einigen Jahren eine Jugend-Mannschaft aus 15 Jungen mit Behinderung. Diese tritt gegen andere Mannschaften (mit und ohne Behinderung an), oft im eigenen Stadion. Bislang gab es in der alten Anlage aber keine rollstuhlgerechte Toilette. Die neue Toilette hilft, dass jeder kleine Spieler ohne Probleme bei den Fußballspielen mitmachen kann. Auch Besucher mit Gehbehinderung sollen sich im Ostring-Stadion wohler fühlen. Die inklusive Fußballmannschaft der Germania und die „Handicap-Liga“ des Fußballverbandes Niederrhein sind in der Region etwas Besonderes. Der Verein möchte, dass Spielerinnen und Spieler mit Behinderung noch viel öfter auf dem Fußballplatz zu sehen sind. Mit einem modernen barrierefreien Stadion will er noch mehr inklusive Mannschaften einladen. Der Bau steht kurz vor dem Start und soll noch dieses Jahr fertig werden.

Die Aktion Mensch unterstützt den Bau einer barrierefreienToilette im Dattelner Ostring-Stadion für die Sportfreunde Germania Datteln 2002 e.V. mit 5.000 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de