Aktion Mensch fördert inklusives Bildungs-Netzwerk in Schwäbisch Hall mit 218.000 Euro

In Zukunft können in Schwäbisch Hall mehr Erwachsene mit und ohne Behinderung gemeinsam lernen. Sonnenhof e.V. hat ein neues Netzwerk gegründet, in dem sich Einrichtungen wie Volkshochschulen und Familien-Bildungs-Stätten zusammenschließen. Sie wollen gemeinsam dafür sorgen, dass Menschen mit Behinderung zukünftig leichter an ihren Kursen und Veranstaltungen teilnehmen können. Beispielsweise lassen sich dafür Unterrichts-Räume oder Sportplätze barrierefrei umbauen. Oder Lehr-Bücher in Leichter Sprache drucken. Für Kurs-Leiter möchte das Netzwerk Schulungen anbieten, in denen sie lernen, wie sie auf Menschen mit Behinderung richtig eingehen können. Außerdem will es Freiwillige zu sogenannten Bildungs-Begleitern ausbilden lassen. Diese Begleiter sollen Kurse zusammen mit Menschen besuchen, die dabei Unterstützung brauchen. In drei Jahren will das Netzwerk möglichst viele Anbieter von Bildung für Erwachsene finden, die mitmachen. Bisher sind unter anderem schon die Volkshochschule, die Evangelische Familienbildung und die Turn- und Sportgemeinde Schwäbisch Hall sowie der Verein Barrierefrei und die Lebenshilfe Schwäbisch Hall dabei. Sie treffen sich regelmäßig, um festzulegen, welche Verbesserungen sie wie durchführen werden. Ziel ist es, dass es in 15 Jahren nur noch inklusive Bildungs-Angebote gibt, an denen alle teilnehmen können.

Die Aktion Mensch unterstützt das inklusive Bildungs-Netzwerk in Schwäbisch Hall für Sonnenhof e.V. mit 218.000 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de