Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert inklusive Freizeitgestaltung in Ahlen und Beckum mit 249.920 Euro

Inklusive Freizeitgestaltung auch in den Städten Ahlen und Beckum, das ist die Vision eines neuen Projekts in Beckum. Der Verein fuer-ein-ander e.V. und die gemeinnützige Innosozial GmbH ermöglichen allen Bürgern und insbesondere Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung sowie mit und ohne Migrationshintergrund neue Angebote zu entwickeln. In dem dreijährigen Projekt wird das lebendige städtische Vereinsleben unterstützt, das die Bereiche Soziales, Politik, Sport, Bildung und Kultur umfasst. Schwerpunktmäßig werden hier Kurse, Workshops und Ferienangebote für Tanz, Theater und Musik geplant. Doch wenn Menschen mit Behinderung an Vereinsaktivitäten teilnehmen wollen, stoßen sie immer wieder auf Hindernisse. Deshalb hilft ein neues Inklusionsbüro für die Städte Ahlen und Beckum, diese Hindernisse aus dem Weg zu räumen und arbeitet zum Beispiel mit den 40 Ahlener Sportvereinen zusammen. Menschen mit Behinderung und die Vereinsmitglieder sind eingeladen, aktiv bei der Planung und Umsetzung dieser neuen barrierefreien Angebote mitzuwirken.

Die Aktion Mensch unterstützt die Förderung der inklusiven Freizeitgestaltung in den Städten Ahlen und Beckum vom fuer-ein-ander Verein für Körper- und Mehrfachbehinderte e. V. mit 249.920 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de