Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Aufbau eines Assistenzdienstes in Gießen mit 250.000 Euro

Einen speziellen Assistenzdienst für Menschen mit Behinderung und Assistenzbedarf baut das „Zentrum selbstbestimmt Leben Gießen e.V.“ auf. Dessen Schwerpunkt sind Hilfen auf der Grundlage der „Persönlichen Assistenz“. Mit diesem Modell können Menschen mit Behinderung selbstbestimmt eine Assistenz für unterschiedliche Bereiche ihres Lebens auswählen und deren Finanzierung selbst verwalten. Der neue Dienst in Gießen soll persönliche und ambulante Assistenzleistungen übernehmen und einen an die Bedürfnisse und Lebensumstände des Klienten oder der Klientin angepassten Assistenzplan entwickeln. Er hilft bei der Klärung von Finanzierungsmöglichkeiten und der Koordination von Einsätzen sowie der Abrechnung der Leistungen gegenüber den Kostenträgern. Auch Teilleistungen oder die Unterstützung in geringerem Umfang, etwa nur in der Freizeit, bietet er an. Im Sozialraum Gießen gibt es rund 1.500 Menschen mit Behinderung, die einen Bedarf an Assistenzleistungen in unterschiedlichem Umfang haben.

Die Aktion Mensch unterstützt den Aufbau eines Assistenzdienstes mit dem Schwerpunkt der Persönlichen Assistenz des Zentrums selbstbestimmt Leben Gießen e.V. mit 250.000 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de