Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert inklusives Wohnprojekt in Esslingen mit 110.000 Euro

Das Wohnprojekt „Gemeinsam ErLEBEN“ in Esslingen nimmt langsam Gestalt an. Die Lebenshilfe Esslingen e.V. errichtet in der Esslinger Pliensauvorstadt einen Neubau für insgesamt 24 Menschen mit und ohne Behinderung. Unter anderem werden dort Mieter mit einer geistigen oder Mehrfachbehinderung, die bisher in älteren Wohnheimen leben, einziehen. Der Ersatzneubau wird über 24 Zimmer verfügen. Alle Zimmer sind Einzelzimmer und verteilen sich auf drei Stockwerke. In jedem Stockwerk wird es eine Fünf-Zimmerwohnung, eine Zwei-Zimmerwohnung und zwei Ein-Zimmerwohnungen geben. Die Zwei-Zimmer-Wohnungen werden auf dem freien Wohnungsmarkt an Menschen ohne Behinderung vermietet. Inzwischen haben bereits erste Kontakte zu Vertretern des Mehrgenerationenhauses und einigen Bürgern in der Pliensauvorstadt stattgefunden, bei denen über das innovative Projekt informiert wurde. Mit der Fertigstellung wird Ende des Jahres 2017 gerechnet.

Die Aktion Mensch unterstützt den Bau des inklusiven Wohnprojekts 'Gemeinsam erLEBEN' von der Lebenshilfe Esslingen e.V. mit 110.000 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de