Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Kleinbus für Offene Behindertenarbeit in Straubing

Menschen, die in und um Straubing mit der Offenen Behindertenarbeit unterwegs sind, können sich ab sofort über einen nagelneuen Kleinbus freuen. Der Malteser Hilfsdienst hat für die rund 260 in Straubing betreuten Familien und Personen einen fabrikneuen VW Crafter Kombi angeschafft. Der Kleinbus ist das erste eigene Fahrzeug der Offenen Hilfen, das mit einem Rollstuhllift ausgestattet ist. So kommen in Zukunft auch Menschen mit schwerer körperlicher Behinderung sicher und bequem zu den rund 200 Freizeit- und Bildungsangeboten, die Gruppen mit dem Hilfsdienst besuchen. Einzelbetreute können in dem neuen Bus zudem zur Schule oder in die Werkstatt fahren, und auch Klientinnen und Klienten des Familienentlastenden Dienstes können ihn nutzen. Bislang mussten sich die Offenen Hilfen einen rollstuhlgerechten Bus vom Fahrdienst der Malteser ausleihen – jetzt geht es einfacher und flotter mit dem eigenen Fahrzeug voran.

Die Aktion Mensch unterstützt die Anschaffung eines VW Crafter Kombi mit Hubmatik-Linear-Rollstuhllift für die Offenen Hilfen der Malteser Hilfsdienst gGmbH mit 47.000 Euro.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de