Deutschlands größte Förderorganisation beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit

„Deutschland begegnet sich“ lautet das Motto der Aktion Mensch beim Bürgerfest zum Tag der Deutschen Einheit in Frankfurt. Am Mainkai, im Themenbereich „Vielfalt“, ist die Bonner Förderorganisation mit einem eigenen Stand vom 2. bis zum 4. Oktober bei den Feierlichkeiten zum 25-jährigen Jubiläum der deutschen Wiedervereinigung vertreten. Bereits im Vorfeld des Bürgerfestes treffen sich Jugendliche aus Ost- und Westdeutschland am Stand der Aktion Mensch, um im Rahmen eines Graffiti-Workshops unter Leitung des Frankfurter Naxosateliers Originalteile der Berliner Mauer gemeinsam künstlerisch zu gestalten. Das fertige Ergebnis können die Besucher im Rahmen des Bürgerfestes am Stand der Aktion Mensch besichtigen.

Die Menschen verbinden und Begegnungen schaffen – dieses Ziel hat auch eine weitere, Aufsehen erregende Mitmachaktion der Soziallotterie. Am Wochenende des Bürgerfestes werden überall in der Stadt mit Helium gefüllte Luftballons verteilt, auf denen verschiedene Symbole zu sehen sind. Finden sich zwei Besucher auf dem Bürgerfest zusammen, die beide den gleichen Ballon haben, können Sie sich am Stand der Aktion Mensch eine kleine Überraschung abholen. Als Hauptgewinn lockt ein Helikopterflug für zwei Personen über Frankfurt. Prominente unterstützen diese Begegnungs-Aktion: Eintracht Frankfurt Legende Karl-Heinz „Charly“ Körbel begrüßt die Besucher am Freitagnachmittag am Stand der Aktion Mensch. Am Samstagvormittag empfängt die Moderatorin und Buchautorin Susanne Fröhlich die Ballon-Besitzer. Die Begegnung mit den prominenten Helfern und ihrem „Ballon-Partner“ können die Teilnehmer in einer Fotobox festhalten.

„Wir wünschen uns, dass auch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung im Alltag mehr Begegnungen stattfinden – denn das ist der Schlüssel zu einer inklusiven Gesellschaft“, erklärt Armin v. Buttlar, Vorstand der Aktion Mensch. Während Ost- und Westdeutsche in den vergangenen 25 Jahren immer stärker zusammengewachsen sind, ist das Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung noch lange nicht selbstverständlich. Die aktuelle Kampagne der Aktion Mensch stellt deshalb das Thema Begegnung in den Mittelpunkt. Ein ganzes Jahr sorgt die Sozialorganisation für mehr Begegnungen zwischen Menschen mit und ohne Behinderung: www.aktion-mensch.de/begegnung


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Weitere Medien:


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ann-Kathrin Akalin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-384
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ann-kathrin.akalin@aktion-mensch.de