Pressemitteilung: Aktion Mensch fördert Kleinbus für Wohnheim für Menschen mit Behinderung in Pasing

Mehr Mobilität und Teilhabe ermöglicht ein neuer Kleinbus 130 Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, die im Monsignore-Bleyer-Haus in München-Pasing leben. Für sie ist es, bedingt durch ihr hohes Alter und ihre Behinderung, nicht möglich, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen. Mit dem neuen Fahrzeug, das den bestehenden Fuhrpark ergänzt, kann die Einrichtung ihnen mehr Fahrdienste aller Art anbieten und sie zu Freizeit- und Kulturangeboten bringen.

Der Kauf eines Mercedes-Benz-Sprinters für das Wohnheim für Menschen mit Behinderung des Monsignore-Bleyer-Hauses vom Katholischen Jugendsozialwerk München e.V. wird mit 34.685 Euro von der Aktion Mensch finanziert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de