Aktion Mensch fördert zentrale Anlaufstelle für inklusive Musikbands in Berlin mit 221.000 Euro

Musikerinnen und Musiker mit und ohne Behinderung haben in Berlin bald eine neue Anlaufstelle. Der Berliner Verein Handiclapped – Kultur barrierefrei richtet jetzt eine zentrale Kompetenzstelle ein, die Rock- und Pop-Bands bundesweit vernetzen und ihnen mehr professionelle Auftritte verschaffen möchte. In dreijähriger Laufzeit will das Projekt „Inklusive Musik für alle“ die Möglichkeiten für inklusive Bands verbessern und sie dauerhaft in der hiesigen Musikszene etablieren. In der neuen Kompetenzstelle entsteht eine Datenbank für Musikschaffende, Tänzerinnen und Tänzer mit und ohne Behinderung. Wer sie künftig nutzt, profitiert von einer bundesweit organisierten inklusiven Künstlervermittlung. Die Initiatoren organisieren barrierefreie Workshops, Konzerte, Tourneen, Gastspiele und einen Fachkongress in der Musikmetropole Berlin. So wollen sie rund 700 Künstlerinnen und Künstler mit unterschiedlicher Befähigung auf die Berliner Bühnen bringen. Im Herbst geht es los mit den ersten von insgesamt 30 geplanten barrierefreien Konzerten.

Die Berliner Kompetenzstelle für inklusive Musikprojekte von Handiclapped – Kultur barrierefrei e.V. wird mit 221.000 Euro von der Aktion Mensch finanziert.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Ulrike Jansen
Pressereferentin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Telefon: (02 28) 20 92-340
Mobil: (01 60) 97 25 73 23
Presse-Hotline: (02 28) 20 92-344

E-Mail: ulrike.jansen@aktion-mensch.de