Pressemitteilung: Erfolgreich anders

(Stuttgart/Bonn, 26. Juni 2015) Die Fähigkeiten von Fachkräften mit Behinderung ist ein noch immer weit unterschätztes Potenzial, darin waren sich die 50 Vertreter aus der lokalen Wirtschaft beim Runden Tisch der Aktion Mensch gestern einig: „7,5 Millionen Menschen mit Schwerbehinderung leben in Deutschland, meist erworben durch Unfall oder Krankheit. Die Behinderung aber sagt nichts über deren Leistungsfähigkeit aus“, so Thomas Hoefling, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Stuttgart.

Gemeinsam mit Partnern der Handelskammer und Handwerkskammer der Region Stuttgart hatte die Aktion Mensch unter dem Motto „Erfolgreich anders – Potenziale einer inklusiven Arbeitswelt“ gestern zum Austausch am Runden Tisch geladen. Mit dem Ziel, Unsicherheiten und Vorurteile abzubauen, stellten sie und verschiedene Unternehmen aus der Region beispielhafte Initiativen vor und diskutierten Lösungsansätze.

"Die Arbeitslosenquote von Schwerbehinderten ist mit 14 Prozent noch immer fast doppelt so hoch wie die allgemeine Arbeitslosenquote von 8,8 Prozent", so Christina Marx, Leiterin der Aufklärung von der Aktion Mensch. Gründe für Unternehmer, Mitarbeiter mit Behinderung einzustellen sind neben der sozialen Verantwortung auch der wachsende Fachkräftemangel und die demografische Entwicklung. "Und manchmal ist der Bewerber mit Behinderung auch einfach der Qualifizierteste", sagt Andreas Müller von der Firma LWK Innofil GmbH. Die Firma beschäftigt sechs Mitarbeiter, davon drei mit einer körperlichen Behinderung.


Über die Aktion Mensch

Die Aktion Mensch e.V. ist die größte private Förderorganisation im sozialen Bereich in Deutschland. Seit ihrer Gründung im Jahr 1964 hat sie mehr als 3,9 Milliarden Euro an soziale Projekte weitergegeben. Ziel der Aktion Mensch ist, die Lebensbedingungen von Menschen mit Behinderung, Kindern und Jugendlichen zu verbessern und das selbstverständliche Miteinander in der Gesellschaft zu fördern. Mit den Einnahmen aus ihrer Lotterie unterstützt die Aktion Mensch jeden Monat bis zu 1.000 Projekte. Möglich machen dies rund vier Millionen Lotterieteilnehmer. Zu den Mitgliedern gehören: ZDF, Arbeiterwohlfahrt, Caritas, Deutsches Rotes Kreuz, Diakonie, Paritätischer Gesamtverband und die Zentralwohlfahrtsstelle der Juden in Deutschland. Seit Anfang 2014 ist Rudi Cerne ehrenamtlicher Botschafter der Aktion Mensch.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Aktion Mensch

Caroline Hendricks
Stellvertretende Pressesprecherin
Heinemannstraße 36
53175 Bonn

Tel 0228 2092-379
Fax 0228 2092-333
Mobil 0173 7405651

caroline.hendricks@aktion-mensch.de